Telefon ummelden

StartseiteTelefon anmeldenTelekom Anschluss ummeldenImpressumAGB

Rechtzeitig Telefon ummelden und den Telefonanschluss beantragen

Welche Bedeutung der Telefonanschluss im Leben hat, wird oftmals erst dann richtig klar, wenn man bei der Umzugsplanung versäumt hat, frühzeitig bei der jeweiligen Telefongesellschaft die Ummeldung vorzunehmen. Wer für ein paar Tage nicht auf dem Festnetz erreichbar ist, fühlt sich mitunter fast von der Außenwelt abgeschnitten. Denn wenngleich längst die große Mehrheit der Verbraucher im Besitz eines Mobiltelefons ist: Der normale Festnetz-Anschluss ist generell schon aufgrund der geringen Kosten für den Anschluss und der immer günstigeren Minutenpreise für Inlands- wie auch Auslandsgespräche für viele Menschen noch immer die erste Wahl. Noch wichtiger ist es für Unternehmen, ihren Telefonanschluss auch nach einem Umzug der Büroräume schnell wieder nutzen zu können. Ideal ist es, wenn die bisherigen Nummern bestehen bleiben, denn im Umgang mit Kunden und solchen, die es werden sollen oder wollen, sind zuverlässige Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme das A und O.



Verbraucher und Unternehmen, die das Telefon ummelden müssen, tun gut daran, wenn sie sich zeitig informieren, welche Fristen einzuhalten sind, damit der Telefonanschluss pünktlich zum Einzug genutzt werden kann. Das Einholen der Informationen ist schon aus dem Grund ratsam, weil die verschiedenen Anbieter vielfach unterschiedliche Fristen nennen.

Sich auf Angaben früherer Anbieter zu verlassen, kann somit dazu führen, dass man beim neuen Telefonunternehmen einige Tage oder möglicherweise sogar länger auf die Freischaltung warten muss. Insbesondere bei neuen Anschlüssen sollte man rechtzeitig Internet und Telefon ummelden, denn die Wartezeiten für den Besuch des Technikers sind mitunter lang, so dass sich weitere Verzögerungen ergeben können.

Frühzeitig Anschluss-Umstellung anmelden!

Telefonanschluss ummelden
Experten empfehlen grundsätzlich mindestens zwei bis drei Wochen vor dem geplanten Umzugs- bzw. Einzugstermin tätig zu werden als Kunde, um auch wirklich direkt erreichbar zu sein über den neu angemeldeten oder umgemeldeten Telefonsanschluss. Anbieter wie die Telekom bieten ihren Kunden längst einen besonderen Umzugsservice, durch deren Nutzung die Abwicklung deutlich schneller als früher erfolgt. Besonders positiv fällt hierbei ins Gewicht, dass die Kunden nicht zwingend die Filialen des Unternehmens aufsuchen müssen, um das Telefon ummelden zu können. Per Internet kann zu jeder Tages- und Nachtzeit alles Nötige in diese Wege geleitet werden. Und auch etliche andere Vertreter der Telekommunikationsbranche haben derweil vergleichbar Serviceleistungen im Portfolio, um ihren Kunden die Ummeldung des Telefonanschlusses zu erleichtern.

Wer das Telefon ummelden muss, kann diesen Zeitpunkt auch zur eigenen Bedarfsanalyse nutzen. Vielleicht hat man bisher einen zu teuren Anschluss oder wollte schon längst mal die Umstellung auf einen ISDN-Anschluss hinter sich bringen. Ein solcher Anschluss ist vor allem für WGsoder Familien interessant, weil hier mehrere Leitungen zur Verfügung gestellt werden. So können mehrere Nummern eingerichtet werden, damit der Nachwuchs nicht die ganze Zeit den einzelnen Telefonanschluss blockiert.



Neuer Tarif – neue technische Möglichkeiten zu günstigen Preisen

Muss sowieso ein neuer Telefonanschluss eingerichtet werden – vor allem bei Umzügen in andere Vorwahlbereich ist die Mitnahme der Rufnummer ohnehin nicht möglich –, lohnt es sich, nach besseren und preiswerten Alternativen auf dem Markt zu suchen. Möglichkeiten zum Sparen finden sich fast immer und auch in qualitativer Hinsicht besteht eigentlich immer Aussicht auf Upgrades. Will man beim bisherigen Anbieter bleiben, weil man rundum mit Qualität und Service zufrieden ist, kann eine Korrektur des bestehenden Vertragsverhältnisses ebenfalls sinnvoll sein. Bei einem Wechsel auf einen höheren Tarifvertrag werden meistens nicht einmal Wechselgebühren berechnet. Soll der Tarif auf eine günstigere Variante korrigiert werden, können Gebühren fällig werden für den Wechsel. Diese sind aber eher gering.


Wechsel-Boni können Extrageld in die Haushaltskasse bringen

Wchselbonus Telefon ummelden Der Wechsel kann sich aber genauso gut in positiver Weise finanziell bezahlt machen. Wird ein neuer Telefonanschluss in Auftrag gegeben, locken vielerorts Wechselprämien, mit denen die Anbieter neue Kunden zu gewinnen versuchen. Diese Bonus-Zahlungen sind jedoch immer wieder auch mit Vorsicht zu genießen. Denn ein Bonus in Höhe von 50 Euro oder mehr rechnet sich für die Kundschaft nur dann, wenn der Tarif an sich ebenfalls überzeugen kann. Ist die Grundgebühr im Vergleich zu Tarifen mit gleicher Qualität eher zu hoch, holen sich die Unternehmen den besagten Wechselbonus auf diesem Wege über die Laufzeit wieder zurück.

Seit einiger Zeit können Verbraucher auf noch bequemere Weise ihr Telefon ummelden. Über Portale wie einfach-ummelden.de können Internetnutzer in einem Rutsch gleich Ummeldungen für viele verschiedene Dienstleistungen parallel vornehmen. Mehrere hundert Anbieter sind dort registriert. Verbraucher können durch ihre Anmeldung direkt ihre neuen Personen- und Adressdaten mitteilen. Vor allem Internet- und Telefongesellschaften sind im Portal vertreten, um ihren Kunden so wenig Mühen wie möglich zu machen.

Wenn es jedoch um Neuanmeldungen und die Auswahl der idealen Tarife für den individuellen Bedarf geht, sind Kunden auf die Portale der Anbieter selbst oder das persönliche Beratungsgespräch angewiesen. Nicht jeder Laie kennt genau die technischen Möglichkeiten und Anforderungen und so ergibt sich oftmals erst im ausführlichen Vergleich und Studium der unterschiedlichen Produkte, was das beste ist, um in der neuen Wohnung telefonisch erreichbar zu sein.





Call & Surf Comfort












telefon-ummelden.de
Startseite ::Impressum ::AGB